Scheduling Tool programmiert mit React und Typescript
image

Beni vereinfacht unser Leben schon kurz nach seinem Start

Beni, unser Frontend Engineering Praktikant, hat für die Usability Testessen ein Scheduling Tool mit React und Typescript programmiert.


Regelmässig finden in verschiedenen deutschsprachigen Städten Usability Testessen statt: die ideale Möglichkeit für Firmen, ihre Prototypen, Websites oder Apps von Nutzer/innen vor der Veröffentlichung testen zu lassen. Bei Pizza und Bier rotieren die Tester/innen zwischen den verschiedenen Projekten und geben ihre Meinungen bzw. ihr Feedback dazu ab.

Dabei taucht immer wieder das gleiche Problem auf: ein Tester muss früher gehen oder einem anderen ist der Zug vor der Nase abgefahren und er kommt zu spät. Die Organisatoren müssen dies alles beachten, um den Test-Schedule aufzusetzen. Hört sich mühsam an? Fanden wir auch!

Beni, unser Frontend Engineering Praktikant, hat sich diesem Problem angenommen. Direkt nach seinem Start bei Deep Impact programmierte er ein web-basiertes Tool, mit welchem die Organisatoren die verschiedenen Test-Stationen und Tester eintragen können. Der Testplan wird vom Tool direkt erstellt und kann kontinuierlich angepasst werden. Es gibt sogar eine Timer-Funktion, welche anzeigt, wann es Zeit ist, zu rotieren.


Beni fasst seine wichtigsten Learnings während diesem Projekt so zusammen: “Ich habe die Frontend App mit React und Typescript gebaut und dabei neueste React Technologien genutzt, zum Beispiel Hooks. Typescript war besonders interessant, weil ich bisher noch nie typed programmiert habe. Zusätzlich habe ich viel darüber gelernt wie man solch eine App richtig plant und angeht. Besonders im Prinzip ‘Quantity over Quality’ habe ich mich geübt: Anstatt dass ich versuchte eine perfekte Linie Code zu schreiben, konzentrierte ich mich darauf, möglichst schnell Fortschritte zu machen und den Code laufend zu verbessern. Schlussendlich habe ich innert kürzester Zeit viele Erfolge gehabt und konnte eine hohe Codequalität erreichen. Ich habe eine Menge gelernt und freue mich darauf, das gewonnene Wissen sowie die neue Angehensweise bei zukünftigen Projekten anzuwenden.”

Das Beste am Ganzen: Beni hat sich die Frontend Kenntnisse im Selbststudium angeeignet. Er hat nach seinem Studium in Internationalen Beziehungen 1 Jahr als Skilehrer, Rafting Guide und Wanderführer gearbeitet und ist seit Oktober 2019 bei Deep Impact.

Wir freuen uns auf die kommenden Projekte mit ihm!
Zu allen Blog Posts

Firmen gliedern ihre digitalen Innovationsprojekte an uns aus. Wir eröffnen neue Marktpotentiale und helfen, neue und disruptive Produkte in weniger als 6 Monaten auf den Markt zu bringen.

Kontakte

Rychenbergstrasse 67 8400 Winterthur
+41 52 551 07 07
emp@deep-impact.ch

Quicklinks

  • Team
  • Careers
  • Datenschutz

Follow Us

Deep Impact © Alle Rechte vorbehalten.